Ostalbkreis: Unfallflucht - 47-Jähriger erlitt leichte Verletzungen - E-Bike entwendet - Opferstockdiebstahl - Sachbeschädigungen - Rechtsradikale Parolen - Sonstiges

Aalen (ots) - Ostalbkreis 18.05.2022 Aalen: 47-Jähriger erlitt leichte Verletzungen Eigenen Angaben zufolge soll ein 47-Jähriger am Dienstagabend gegen 22.30 Uhr von mehreren Unbekannten geschlagen und bestohlen worden sein. Der alkoholisierte Mann hielt sich zu der Zeit vor einem Einkaufsmarkt in der Wilhelm-Merz-Straße auf, als es zu dem Vorfall kam, bei dem die Unbekannten auf ihn einschlugen und seinen Geldbeutel entwendet haben sollen. Die mutmaßlichen Täter konnte er lediglich als junge Männer im Alter um die 20 beschreiben. Der 47-Jährige wies im Gesicht eine leichte Verletzung auf. Ob diese durch einen Schlag oder einen Sturz entstanden, konnte letztlich nicht geklärt werden. Beamte des Polizeireviers Aalen konnten im Bereich der genannten Örtlichkeit eine 4-köpfige Personengruppe feststellen; konkrete Hinweise auf eine Beteiligung an dem Vorfall konnten nicht gewonnen werden. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 in Verbindung zu setzen. Aalen-Unterkochen: Zwei Verletzte Kurz nach 19 Uhr am Dienstagabend waren Beamte des Aalener Polizeireviers in der Knöcklingstraße in Unterkochen im Einsatz, nachdem sie dort zu Streitigkeiten zwischen zwei Personen gerufen worden waren. Beim Eintreffen der Polizisten fuhr eine der beteiligten Personen mit einem E-Scooter davon. Der 36-Jährige wurde von einem Beamten, der die Verfolgung aufnahm, gestoppt, damit der vorherige Sachverhalt aufgenommen werden konnte. Zudem war an seinem E-Scooter lediglich ein Versicherungskennzeichen des vergangenen Jahres angebracht. Beim Anhalten des E-Scooters zog sich der 36-Jährige leichte Verletzungen zu; auch der Polizeibeamte erlitt Verletzungen und musste seinen Dienst beenden. Nachdem ein durchgeführter Alkoholtest positiv verlaufen war, musste sich der 36-Jährige im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Aalen-Unterkochen: Bei Diebstahl ertappt Zwei 14 und 16 Jahre alte Jungen stehen im Verdacht, am Dienstagmittag einen Diebstahl begangen zu haben. Die beiden öffneten gewaltsam ein Garagentor am Häselbachstadion, in welchem ein ansässiger Fußballverein seine Getränke lagert. Die Jugendlichen entwendeten zunächst 4 Flaschen Cola, stellten diese jedoch zurück, als sie bemerkten, dass die Garage durch eine Kamera überwacht wird. Das Einsehen der beiden Jungs kam allerdings zu spät, da beim Verantwortlichen des Fußballvereins bereits ein Alarm eingegangen war und er die Polizei verständigt hatte. Diese konnte die mutmaßlichen Täter vor Ort antreffen und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Abtsgmünd: Wildunfall Auf der Landesstraße 1075 zwischen Abtsgmünd und Laubach erfasste eine 22-Jährige am Dienstagabend gegen 22.35 Uhr mit ihrem BMW ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Oberkochen: Unfallflucht Ein bislang unbekannter Mountainbike-Fahrer verursachte bereits am vergangenen Donnerstag einen Sachschaden von rund 500 Euro. Gegen 15.40 Uhr fuhr der Radler auf dem Gelände einer Tankstelle zwischen zwei Fahrzeugen hindurch, wobei er den Seat eines 36-Jährigen streifte und einen Kratzer verursachte. Hinweise auf den Radler bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240. Aalen: Sachbeschädigung Ein 41-Jähriger beschädigte zwischen Sonntagmittag 14 Uhr und Montagvormittag 11 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Eichwaldstraße einen Stromverteilerkasten sowie zwei Türen. Außerdem warf er einen Stein und eine Metallstange in den Garten einer Anwohnerin. Über den entstandenen Sachschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor. Das Polizeirevier Aalen hat in dieser Sache Ermittlungen aufgenommen. Aalen: Aufgefahren Verkehrsbedingt musste eine 59-Jährige ihren VW Up am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr auf der Düsseldorfer Straße anhalten. Ein 58-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem VW Golf auf das stehende Fahrzeug auf, wobei ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand. Ellwangen: Fahrzeugscheibe eingeschlagen Zwischen 6.55 Uhr und 15.35 Uhr am gestrigen Dienstag schlug ein Unbekannter die Scheibe der Fahrertüre eines BMW ein, der in diesem Zeitraum in der Dalkinger Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen. Ellwangen: Rechtsradikale Parolen Unbekannte brachten an der Unterführung Aalener Straße / Mühlstraße mehrere antisemitische und rechtsradikale Parolen an. Die Täter verwendeten hierzu einen wasserfesten Stift. Die Farbschmierereien wurden am Dienstagabend gegen 18.25 Uhr bemerkt. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300. Rainau: Zu weit links gefahren Der bislang unbekannte Fahrer eines Lkw verursachte am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr einen Sachschaden von rund 1500 Euro. Zur Unfallzeit befuhr er die Aalener Straße zwischen Buch und Goldshöfe. Hier fuhr er zu weit links, wobei er den entgegenkommenden VW Passat eines 57-Jährigen streifte. Hinweise auf den Unfallverursacher bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300. Ellwangen: Geparktes Fahrzeug gestreift Beim Vorbeifahren streifte ein 37-Jähriger am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr mit seinem Lkw einen in der Veit-Hirschmann-Straße abgestellten VW Passat, wobei ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand. Ellwangen: Sachbeschädigungen Zwischen Montag und Dienstag rissen Unbekannte im Stadtgebiet von Ellwangen mehrere Pflanzen aus, beschädigten eine Straßenlaterne und warfen einen Streugutbehälter um. Ersten Schätzungen zufolge hinterließen die Vandalen einen Sachschaden von rund 1000 Euro. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300 entgegen. Ellwangen: Opferstockdiebstahl Sachschaden von rund 100 Euro verursachten Unbekannte, als sie am Montag zwischen 11 Uhr und 17 Uhr den Opferstock der Basilika St. Vitus am Marktplatz aufbrachen. Spendengeld erbeuteten die Täter nicht, da der Opferstock mit einem weiteren Schloss gesichert ist und sie vermutlich von einem Besucher der Kirche gestört wurden. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300. Mutlangen: Von der Fahrbahn abgekommen Auf rund 10.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 18-Jähriger am Dienstagabend verursachte. Kurz vor 20.30 Uhr befuhr der Fahranfänger mit seinem Mercedes Benz den Distelweg, wo er aus Unachtsamkeit mit seinem Pkw von der Straße abkam und gegen eine Straßenlaterne fuhr. Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden; der 18-Jährige blieb unverletzt. Schwäbisch Gmünd: E-Bike entwendet Ein E-Bike der Marke Pegasus wurde am Dienstagnachmittag zwischen 16.30 und 17.30 Uhr von bislang Unbekannten entwendet. Das anthrazitfarbene Bike war am Parkplatz im Taubental, mit einem Spiralschloss gesichert, abgestellt. Der Wert des E-Bikes wird auf rund 2700 Euro geschätzt. Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des E-Bikes bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580. Lorch: 57-jähriger Zweiradfahrer verletzt In einer Linkskurve auf der Kreisstraße 3270 zwischen Lorch und Weitmars kam ein 57-jähriger Piaggio-Fahrer am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Ortsschild. Der 57-Jährige stürzte zu Boden, wobei er sich Verletzungen zuzog. Er wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Waldstetten: 6500 Euro Sachschaden Am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr befuhr ein 72-Jähriger mit seinem Audi A4 von der Robert-Bosch-Straße kommend in den Einmündungsbereich der Carl-Zeiss-Straße ein, wobei er den Ford S Max eines 54-Jährigen streifte. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 6500 Euro. Böbingen: Aufgefahren Eine verletzte Autofahrerin und ein Sachschaden von rund 12.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag ereignete. Kurz vor 14 Uhr fuhr eine 41-Jährige mit ihrem Mazda auf der Kreisstraße 3281 zwischen Lautern und Heubach auf den verkehrsbedingt stehenden VW Touran einer 42-Jährigen auf, wobei diese leicht verletzt wurde. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: 07361/580-110 E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal