Ostalbkreis: Verkehrsunfall, Unwetterschäden

Aalen (ots) - Gem. Oberschneidheim - Von der Fahrbahn abgekommen Am Freitag gegen 23:15 Uhr befuhr ein 24-Jähriger die Landesstraße 2221 zwischen Oberschneidheim und Tannhausen mit seinem PKW VW Passat. Aus unbekannter Ursache kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr dabei ein Verkehrszeichen. Das Auto blieb schließlich im Straßengraben stecken. Neben dem 24-Jährigen wurden zwei 18-jährige Mitfahrerinnen und ein 18-jähriger Mitfahrer bei dem Unfall leicht verletzt. Eine weitere 17-jährige Autoinsassin blieb unverletzt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf ca. 17.000 Euro. Unwetterschäden Im Zusammenhang mit der Gewitterfront, die am Freitag zwischen 17:30 und 18 Uhr durch den Ostalbkreis zog, gibt es nach bisherigen Meldungen keine Personenschäden zu beklagen. In Hangendenbuch wurden durch den starken Wind insgesamt etwa 20 Bäume umgerissen, die durch die Feuerwehr beseitigt werden mussten. Bei Abtsgmünd-Laubach steckte ein Autofahrer zwischen umgestürzten Bäumen fest. Sowohl vor ihm, als auch hinter ihm versperrten umgestürzte Bäume die Weiterfahrt. Er und sein Auto blieben unbeschadet. Das gleiche Schicksal traf eine Frau, die mit ihrem Auto bei Abtsgmünd-Leinroden unterwegs war. Auch sie und ihre vier Kinder kamen mit dem Schrecken davon. In Aalen-Treppach stürzte ein Baum auf ein Hausdach wodurch ein Schaden von etwa 50.000 Euro entstand. Weiterhin wurden mehrere umgestürzte Bäume, Baustellenabschrankungen sowie mindestens drei durch Äste verkratzte Autos gemeldet. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Aalen -Führungs- und Lagezentrum/PvD- Böhmerwaldstraße 20 73431 Aalen Telefon: (49) 7361/5800 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal